Touristische Reise in die Vergangenheit

Wer ich bin?

Ich bin eine 36-jährige zugezogene Rheinländerin auf Sinnsuche mit 1000 Interessen, einem tollen Mann und tollen Freunden, die gerne gute Gespräche führt, Menschen sehr spannend findet und beruflich als Innovationscoach und Moderatorin unterwegs ist.

Was ich mit Tourismus am Hut habe?

Ich bin viel gereist, finde andere Kulturen spannend und glaube, dass Reisen der beste Weg ist sich zu bilden. Corona hat mir aber im letzten Jahr auch gezeigt, dass der Reiseradius viel kleiner sein kann.

Hallo lieber Max,

Wie schade, dass Du heute nicht mitkommen konntest. Schaffst Du es vielleicht morgen nachzukommen?  Das war so eine spannende Runde und so ein schöner Austausch in der Mitte unserer Erlebnis- und Begegnungswoche Vietnam/USA. Auch nach so vielen Jahren finde ich es immer noch erstaunlich wie real sich diese Erfahrungen und Begegnungen anfühlen.

Heute sind wir erst in den Dschungel gefahren, sind zwei Stunden zusammen gewandert und haben dann die verschiedenen Früchte probiert, die es in dieser Gegend gibt. Hoa, die wir besucht haben, lebte im Jahr 1952 und hatte da gerade eine kurze Ruhephase bevor es mit dem Vietnamkrieg losging. Diese Freude auf die Zukunft und diese Erleichterung den Indochinakrieg, der zwar in anderen Teilen noch weiterging, hinter sich gebracht zu haben! Beim Abendessen haben mich der Austausch mit Hoa und Jim und die Perspektiven meiner Mitreisenden total bewegt.

Wenn Du es morgen noch schaffst, sind wir in XY um das Dorf von Jim auch im Jahr 1952 zu besuchen, der zehn Jahre später dann im Krieg genau in diesem Dorf sein wird. Dass wir das noch erleben dürfen: Die Möglichkeit wirklich nachzuvollziehen wie es war, einzutauchen aus der Perspektive von verschiedenen Menschen und nicht nur darüber zu lesen.

Tausend Küsse,

Anna

– Originalversion: Deutsch –

Die einzelnen “Zukunftswünsche” zum Zukunftsbild:

1. “Ich erhoffe mir für den Tourismus der Zukunft, dass…

er mehr Begegnung und weniger hierarchische Dienstleistungsbegegnungen ermöglicht.

2. Wenn ich mir alles wünschen könnte, dann…

wäre Reisen für alle Menschen auf klimafreundliche Art und Weise möglich, würde Austausch und Verständnis fördern und wäre viel weniger nur für privilegierte Europäer und Amerikaner möglich.

3. “Wenn ich ein(e) mächtige(r) Politiker*in wäre, würde ich…

Reisen von Anfang an in die Bildung integrieren.

Weitere Zukunftsbilder zum Thema Tourismus:

Zukunft des Tourismus

Touristische Reise in die Vergangenheit

Wer ich bin? Ich bin eine 36-jährige zugezogene Rheinländerin auf Sinnsuche mit 1000 Interessen, einem tollen Mann und tollen Freunden, die gerne gute Gespräche führt,…
Zukunft des Tourismus

Nachhaltigkeitspass statt Reisepass

Wer ich bin? Ich bin 31, wohnhaft in Berlin, männlich, in Partnerschaft, Familienstand: 1 ganz normale Familie (mit Kartoffeln am Sonntag), Freelancer. Liebe Mama, Ich…
Zukunft des Tourismus

Reisen auf Riesenschildkröten

Wer ich bin? Jan: Natur, Party, Money, Kommunismus. Was ich mit Tourismus am Hut habe? Ich lebe gerade remote arbeitend auf einer Insel und will…