Skip to main content
Zukünfte des Alterns

Der Gemeinschaft zurückgeben

By 13. Januar 2022No Comments

Was für mich wichtig ist: „Ich wähle gut aus, mit wem ich mich persönlich umgebe, und arbeite intensiv daran, die Werte und Prioritäten, die das System uns eintrichtert, für andere zu ändern“.

#Weisheit
#Seelenfrieden
#Krankheit

Wir haben gefragt, du hast geantwortet.

Wie würdest du dich selbst beschreiben?

26, spanisch, Arbeiterklasse, weiß, queer, Zukünfte- und Spekulativ- Designer und Kreativdirektor bei @sharpandsour

Stell’ dir vor, du bist 72, 80 oder auch schon 99 Jahre alt: Wie und mit wem wohnst du zusammen?

Allein oder als Paar/Familie, mit Tieren, in einem kleinen Haus mit Garten oder in einer Wohnung in einer Wohngenossenschaft mit Terrasse und Gemüsegarten für ältere Menschen, wo ich lesen, schreiben, zeichnen, nachdenken kann… mit dem Seelenfrieden, mir keine Sorgen um Geld machen zu müssen (weil ich genug habe? weil es nicht existiert? weil die Grundbedürfnisse/Renten gedeckt sind?) und meine Zeit dem zu widmen, was ich am besten kann.

Wer sind die wichtigsten Menschen in deinem Leben und wie verbringst du Zeit mit ihnen?

Meine Katze und/oder mein Hund und mein*e Partner*in, mit denen ich zusammenlebe. Meine Nachbar*innen, mit denen ich praktisch zusammenlebe und mit denen ich die Gemeinschaftsräume, den Gemüsegarten, die Waschküche, usw. teile. Auch mit meinen Freund*innen und meiner Familie, die ich oft sehe und mit denen ich kulturelle Pläne oder Unternehmungen in der Natur, Ausflüge usw. mache. Vielleicht auch mit meinen Kindern und Enkelkindern.

Wie gestaltet sich dein Sexual- und Liebesleben in der Zukunft?

Mit viel mehr Liebe und Zuneigung als mit tatsächlichem Sex (den ich nie so sehr gebraucht habe), wobei ich Intimität nicht nur im Bett, sondern im Teilen des Lebens genieße, im Erleben….

Wie schaffst du es mental und körperlich fit zu bleiben?

Ich halte mich täglich aktiv, gehe spazieren, gehe in die Natur, mache Yoga, lese und bleibe geistig aktiv, achte auf meine Gesundheit durch Ernährung und überprüfe meine Gesundheit mit Hilfe von Technologie. Natürlich gehe ich vor allem in mein örtliches medizinisches Zentrum, wo sich ein*e Ärzt*in, die/der mich kennt und die/den ich auch kenne, um mich kümmert und mir Behandlungen empfiehlt, nicht nur um Krankheiten zu heilen, sondern auch um ihnen vorzubeugen oder meinen allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern.

Wie leistest du dir deinen Lebensalltag in der Zukunft?

Auch wenn ich von Zeit zu Zeit oder aus eigenem Antrieb weiterarbeite, reicht mir mein universelles Grundeinkommen aus, um sehr gut zu leben.

In der Zukunft, wofür stehst du morgens auf?

Das Leben und die tägliche Möglichkeit, zu tun, was ich will. Im Allgemeinen verbringe ich meine Freizeit damit, zu lernen und zu lehren, in lokalen Initiativen mitzuarbeiten und der Gemeinschaft etwas zurückzugeben, und zwar in verschiedenen Projekten, die mit der Abmilderung der Folgen der Klimakrise, der Unterstützung von Klimaflüchtlingen, Nachbarschaftsinitiativen, städtischen Gärten usw. zu tun haben.

Wenn du einem jungen Freund erzählen müsstest, was du beim Älterwerden alles richtig gemacht hast und was du ihm empfehlen würdest, was wäre das?

Ich widme mein Leben der Verbesserung der Gesellschaft, setze mich für die Dinge ein, die mich motivieren und die mir wirklich wichtig sind, sowohl in meinem Privatleben als auch durch meine Arbeit, indem ich Netzwerke knüpfe und mit Menschen zusammenarbeite, die diese teilen und die viel beizutragen haben. Ich wähle gut aus, mit wem ich mich persönlich umgebe, und arbeite intensiv daran, die Werte und Prioritäten, die das System uns eintrichtert, für andere zu ändern, was nicht nur besser für den Planeten und das Leben ist, sondern es überraschenderweise auch leichter macht, glücklich zu sein.

– Originalversion: Spanisch –

Weitere Zukunftsbilder zum Thema Altern:

Zukünfte des Alterns

Gärten und Freund*innen

"...geh' tief in deine Selbsterkundungsreise. Du bist dein*e größte*r Verbündete*r, durch dick und dünn." #Einsamkeit #Unabhängigkeit #Abhängigkeit #Unbekümmertheit #Sorglosigkeit Wir haben gefragt, du hast geantwortet.…
Zukünfte des Alterns

Selbstversorgung in schwimmenden Städten

"Mein Hund ist die siebte geklonte Version des Hundes, den ich mit Mitte 20 hatte. Außerdem lebe ich mit einer KI zusammen, mit der ich…
Zukünfte des Alterns

Ab und zu ’nen Schnaps

"Vielleicht habe ich bereits neue Hypermoderne Gelenke, die mir das auch im Alter erleichtern." #Zeit #Weise #Erfahrung Wir haben gefragt, du hast geantwortet. Wie würdest…