Skip to main content
Zukünfte des Alterns

Glücklich in der Liebe und tatkräftig im Leben

By 24. Februar 2022No Comments

Ich lebe wenn möglich auch mit Freund*innen in einer Art Mini-Pflegeheim mit Pflegepersonal, das von uns allen bezahlt wird. Gemeinsam, unabhängig und ohne jemanden zu nerven.“

#Wissen
#Angst
#Zerbrechlichkeit

Wir haben gefragt, du hast geantwortet.

Wie würdest du dich selbst beschreiben?

29, weiß, heterosexuell, intersektionelle Feministin, führt ein kleines Unternehmen

Stell’ dir vor, du bist 72, 80 oder auch schon 99 Jahre alt: Wie und mit wem wohnst du zusammen?

Mit meinem jetzigen Partner, wenn er noch lebt, und wenn möglich auch mit Freund*innen in einer Art Mini-Pflegeheim mit Pflegepersonal, das von uns allen bezahlt wird. Gemeinsam, unabhängig und ohne jemanden zu nerven.

Wer sind die wichtigsten Menschen in deinem Leben und wie verbringst du Zeit mit ihnen?

Wenn ich Kinder hätte, wären sie sicherlich sehr wichtige Menschen für mich, ebenso wie meine jetzigen Freund*innen, mit denen ich mich weiterhin gerne zum Essen oder Trinken treffen würde. Mein Partner wäre ebenfalls eine sehr wichtige Person, mit der ich weiterhin intim sein möchte.

Wie gestaltet sich dein Sexual- und Liebesleben in der Zukunft?

Ich würde weiterhin Sex mit meinem Partner haben. Bis dahin werden wir uns noch besser kennen als jetzt, und wir werden wahrscheinlich noch besseren Sex haben.

Wie schaffst du es mental und körperlich fit zu bleiben?

Ich esse gesund und gehe, wenn nötig, zur/zum Psycholog*in.

Wie leistest du dir deinen Lebensalltag in der Zukunft?

Ich hoffe, dass mein Geschäft weiterhin gut laufen wird. Bis dahin werde ich jedes Jahr sparen.

In der Zukunft, wofür stehst du morgens auf?

Meine Arbeit, eventuell meine Kinder, meine Freund*innen, mein Partner.

Wenn du einem jungen Freund erzählen müsstest, was du beim Älterwerden alles richtig gemacht hast und was du ihm empfehlen würdest, was wäre das?

Ich hatte großes Glück. Ich komme bereits aus einer privilegierten Position und es ist wichtig, das zu reflektieren. Meritokratie gibt es nicht. Darüber hinaus hatte ich das Glück, mich mit Menschen zu umgeben, die mich lieben, sowohl als Freund*innen als auch auf sentimentaler und familiärer Ebene. Letztendlich geht es im Leben um Momente, und deshalb ist es sehr wichtig zu wissen, wer die Menschen sind, die wirklich wertvoll sind. Ich glaube nicht, dass es sich lohnt, sich von diesen Menschen zu entfernen, zum Beispiel wegen ideologischer Meinungsverschiedenheiten oder wegen Dingen, die wir nicht ändern können. Allerdings halte ich es auch für sehr wichtig, für die Dinge zu kämpfen, die wir für gerecht halten, nicht bei der kleinsten Gelegenheit aufzugeben, zu klagen und vor allem immer kritisch zu denken.

– Originalversion: Spanisch –

Weitere Zukunftsbilder zum Thema Altern:

Zukünfte des Alterns

Weinverkostungen mit meiner Schwester

In die Zukunft gedacht „möchte mit meiner Zeit NROs unterstützen, die Migrant*innen helfen.“ #Gelassenheit #AktiveHaltung #Beitrag Wir haben gefragt, du hast geantwortet. Wie würdest du dich…
Zukünfte des Alterns

Hunde sind die beste Gesellschaft

Wer in der Zukunft die wichtigsten Menschen in meinem Leben sind "kann ich heute noch nicht sagen. Alles verändert sich immer. Aber ein Hund ist…
Zukünfte des Alterns

Altern in der Kommune ‚Ahoy‘

In der Zukunft lebe ich „auf jeden Fall in einem gemeinsamen Haus/Boot mit alten Freund*innen von mir.“ #Isolation #EingeschränkteMobilität #FreieZeit Wir haben gefragt, du hast…